Angebot für Personen mit Fluchthintergrund

Angebot für Personen mit Fluchthintergrund am Studienkolleg München

Das Studienkolleg München bietet ein besonderes Angebot zur Unterstützung von Geflüchteten ohne direkten Hochschulzugang in Deutschland. Durch diese studien­vorbereitende Maßnahme soll dieser Personenkreis auf die Ablegung des Auf­nahmetests zum Besuch des Studien­kollegs vorbereitet werden. Der Kompetenz­aufwuchs soll vom Niveau B1 des Gemein­samen europäischen Referenzrahmens für Sprachen (GeR) zum GeR-Niveau B1+/B2 erfolgen, das dem Aufnahmetest zugrunde gelegt wird.

Vorbereitungskurs:

Der Vorbereitungskurs ist ein Vollzeitunterricht und umfasst insgesamt 28 Wochen­stunden. Besucher des Vorbereitungskurses werden vorläufig an der LMU oder TU ein­ge­schrieben und haben somit den Status von Studierenden. Der Besuch des Vor­bereitungskurses ist nicht mit einer automatischen Aufnahme in das Studien­kolleg verbun­den, sondern bereitet auf den Aufnahmetest vor. Allein das in diesem Test erzielte Ergebnis entscheidet über die Aufnahme in das Studienkolleg.

Voraussetzungen:

Interessenten richten eine Bewerbung an eine bayerische Universität, die den Be­werber dann dem Studienkolleg zuweist. Die Prüfung der Zeugnisse, Sprach­zertifikate und sonstigen Unterlagen erfolgt bei der jeweiligen Universität. Sprach­liche Voraussetzung für die Bewerbung ist das Sprachniveau B1 des GeR.

Bewerber legen Anfang September (für das Wintersemester) bzw. Anfang Februar (für das Sommersemester) eine Aufnahmeprüfung für den Vorbereitungskurs am Studien­kolleg in Deutsch auf dem Niveau B1 ab.

Ausführlichere Informationen finden Sie im Merkblatt:

Mögliche Aufgabenformate zum Aufnahmetest für Personen mit Fluchthintergrund finden Sie hier: